Textil- und Kleidersammlung am Sa. 25.03.2017

Veröffentlicht am 06.02.2017
Kleider- und Textilsammlung des Brk im Landkreis Cham

BRK- Kleider-/ Textil- Sammlung am 25. März 2017 ab 07.30 Uhr im gesamten Landkreis Cham

BRK- Kleider-/ Textil- Sammlung

 

 

Cham, Das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Cham, führt am

 

Samstag, den 25. März 2017

turnusgemäß wieder eine Kleider-/ Textil- Sammlung im ganzen Landkreis Cham durch.

Wir bitten die Bevölkerung um tatkräftige Unterstützung unserer Sammlung.

 

Gesammelt werden:

Strickwaren, Wäsche, Bettwäsche, Federbetten, Kleidung, Schuhe,

jedoch kein Papier, Speicherkram und keine Industrieabfälle.

 

Um Diebstähle zu vermeiden, bitten wir Sie, die Sachen erst am Sammeltag bis spätestens 07.30 Uhr früh zu den bekannten Sammelstellen oder an die nächste Hauptstraße zu legen.

Bitte die Kleider gut verpackt in Plastiktüten bereitstellen.

 

Wir bemühen uns um einen reibungslosen Ablauf.

Sollten Schwierigkeiten auftreten (z.B. Nichtabholung bis 12.00 Uhr) so bitten wir, unser Sammlungsbüro zu verständigen. Tel.: 09971/850016

Mit Ihrer Kleiderspende leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und unterstützen die gemeinnützige Arbeit des

Bayerischen Roten Kreuz,

Kreisverband Cham.

Weitere Infos (Sortierbetrieb usw.) unter:

 

http://www.fws.de/rohstoff-textilie

www.brk.de/was-wir-tun/kleidersammlung

http://www.drk.de/aktuelles/fokusthemen/kleidersammlung.html

 

www.brk-cham.de

 

 

Allgemeine Informationen:

Textilien und Bekleidung gehören neben den Nahrungsmitteln sowohl in mengen- als auch in wertmäßiger Betrachtung zu den wichtigsten Gütern im weltweiten Ausgabenbudget.
Nicht nur in den hoch entwickelten Ländern nehmen sie bei den Konsumgütern - direkt oder indirekt - einen Spitzenplatz ein.
Die Produktion und der Verbrauch von Textilien bzw. Bekleidung, in Verbindung mit der steigenden Weltbevölkerung und weltweit steigenden Einkommen haben zur Folge, dass der Pro-Kopf-Verbrauch an Textilien einen explosionsartigen Anstieg verzeichnet.
Somit ist davon auszugehen, dass man bis zum Jahre 2025 eine Zuwachsrate bei der Welt-Faserproduktion von 70% überschreitet. In Deutschland beträgt der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch mehr als 24 kg. Davon ist die Hälfte Bekleidung.
Dies bedeutet, dass in Deutschland nach Schätzungen etwa 1 Million Tonnen Altkleider im Jahr anfallen.
Diese Kleidung gehört nicht in den Müll, sondern in die Kleider- und Textilsammlung.

Was können wir gebrauchen:

Tragbare Kleidung, Wäsche, Schuhe (paarweise gebündelt), Handtaschen
Haushaltstextilien: Handtücher, Tischdecken, Bettwäsche, Gardinen
,
Federbetten (kein Schaumstoff)


Was gehört nicht in die Altkleidersammlung:

Nasse, lose und stark verschmutzte Textilien, wie z.B. Renovierungskleidung
Einzelschuhe, kaputte Schuhe,
Rollschuhe, Skistiefel, Armee- und Gummistiefel, orthopädische Schuhe,
Teppiche, Matratzen, Gummimatten,
Spielzeug, Kinderwagen,
Haushaltsartikel, Elektrogeräte
Sonstige Gebrauchsgegenstände
Müll

Artikelaktionen