Sorge um die Brandopfer – großer Sachschaden

Veröffentlicht am 14.02.2017

Am Tag 1 nach der verheerenden Brandkatastrophe im BRK-Katastrophenschutzzentrum Bad Wiessee beherrscht noch immer die Sorge um den Gesundheitszustand der beiden Brandopfer die Gespräche im BRK. Unsere Gedanken sind bei beiden Opfern, die noch in Kliniken liegen. Wir beten für ihre Genesung.


Dennoch beginnen jetzt die Aufräumarbeiten, die brandtechnischen Ermittlungen und die versicherungsrechtliche Abwicklung dieses großen Schadens.

 

Was uns alle sehr bewegt, ist die große Welle an Hilfs- und Unterstützungsbereitschaft. Die Bereitschaft Bad Wiessee und die Wasserwacht-Ortsgruppe Bad Wiessee wird nach allem, was wir jetzt wissen, bereits heute Abend ihre Einsatzfähigkeit wieder hergestellt haben. Dafür danken wir den Kameraden in benachbarten Kreisverbänden des Bezirksverbandes Oberbayern, aber auch Bereitschaften in anderen Bezirksverbänden wie z.B. Niederbayern/Oberpfalz. Wir danken auch den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Miesbach und den Kollegen von den anderen Hilfsorganisationen.

 

Besonders bewegend war der spontane Besuch des Geschäftsmannes Günther aus Gmund am Tegernsee, der uns 500 Euro als Spende vorbei brachte.

Artikelaktionen